Metallbildhauerin Heidemarie Wenzel, geïnspireerd door Spinoza

Heidemarie Wenzel (1955), bildende Künstlerin, Metallbildhauerin, lebt und arbeitet in Münster/Alverskirche [cf. haar website]. Al vanaf 2004 maakt zij metaalobjecten, waarbij ze zich liet inspireren door filosofen en dichters en vooral door Spinoza.

"Der Geist', Textinstallation aus Guss-Buchstaben, Mäße variabel, 2013

Momenteel doet zij mee aan een herdenkingstentoonstelling, ALLEZ LES BOULES - Hommage zum 100. Geburtstag  von Ernst Hermanns. Naar aanleiding van een bericht daarover ontdekte ik haar bijzondere werk.

Anlässlich des 100. Geburtstags von Ernst Hermanns treten sieben ehemalige Schüler aus seiner Zeit als Akademieprofessor in einen künstlerischen Dialog mit dem Werk Hermanns' [Otto Boll, Harald Busch, Heinz Jahn, Rolf Nolden, Stefan Pietryga, Christoph Rust und Heidemarie Wenzel].

Im Kloster Bentlage, im Kunstmuseum Gelsenkirchen und in der Kunsthalle Recklinghausen wird 2014/2015 dieser Dialog mit je eigenen Schwerpunkten in einer ausführlichen Ausstellungsreihe präsentiert.

Heidemarie Wenzel bracht hiervoor twee objecten die ze in 2005 maakte in en maakte voor deze gelegenheid een nieuwe installatie. Zij schrijft:

Für diese Ausstellung habe ich eine dreiteilige Arbeit mit einem "Dreieck drinnen und draußen" entwickelt, bestehend aus"Große Kugel der Freude", "Kubus der Freude" und der Kugelkalotte "Wesen der Seele" mit Texten von Spinoza aus seiner "Ethik, in geometrischer Ordnung dargestellt" und "Abhandlung zur Verbesserung des Verstandes".

Durch ihre Anordnung definieren die drei Skulpturen ihren Bezug zueinander und zum Innen- und Außenraum der Ökonomie im Kloster Bentlage.

   Installationsansicht mit "Wesen der Seele", 2014 - Kugelkalotte geschnitten, Stahl, Licht, Ø160 cm, H 27 cm – „Nachdem ich mir das Wesen der Seele vorgestellt habe, kann ich sie mir nicht als viereckig denken“ (Spinoza) 

   

   Installationsansicht, Aussenbereich:  Große Kugel der Freude, Stahlkugel, gerostet, Ø ca 160 cm, 2005, „Freude ist ein Übergang des Menschen von einer geringeren zu einer größeren Vollkommenheit“ (Spinoza)

   

    Installationsansicht, Aussenbereich: Freude, Stahlwürfel, 100 x 100 x 100 cm, 2005, „Freude ist ein Übergang des Menschen von einer geringeren zu einer größeren Vollkommenheit“ (Spinoza)